Krankensalbung

Das Sakrament der Krankensalbung stärkt alte und sehr kranke Menschen. Es ist kein „Sterbesakrament“ (früher wurde es auch als „letzte Ölung“ bezeichnet, weil es nach der Taufe und Firmung das letzte Sakrament ist, in dem Salböl verwendet wird).
Der Kranke soll erfahren, dass Gott sich ihm in Liebe und Fürsorge zuwendet, ihn aufrichtet und stärkt.

Wussten Sie schon…

… dass Sie das Sakrament zu Hause, im Krankenhaus, im Seniorenzentrum oder in der Kirche empfangen können?

…. dass das Sakrament jeder Gläubige empfangen kann, der durch schwere Krankheit und /oder Altersschwäche in Gefahr ist? Die Krankensalbung kann mehrfach gespendet werden, auch bei Bewusstseinsverlust oder wenn der Tod schon eingetreten sein könnte.

 

Wenn Sie oder Ihr/e Angehörige/r das Sakrament der Krankensalbung empfangen möchten, wenden
Sie sich bitte an unsere Priester:

 

Raimund Kinold

Leitender Pfarrer

02721 710884

Rudolf Mysliwiec

Pastor

02721 609241

Stefan Schneider

Vikar

02724 288753

Shijo Kottekaly

Vikar

027216069987 [javascript protected email address]

u.a. Taufen / Rekonziliation / Trauungen, Ehejubiläen / Krankenkommunion in Heggen / Krankensalbung / Beerdigungen / Haussegnungen / Firmvorbereitung / Mitarbeit im Pastoralverbundsrat

Bernhard Lerch

Pfarrer

027618269800 [javascript protected email address]

u. a. Taufen / Rekonziliation / Trauungen, Ehejubiläen / Krankensalbung / Beerdigungen / Haussegnungen /